Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Regierungsvorlage

Tackmann sieht keine Verbesserung für die Sauen

Weitersagen: Mail
 
Copyright: Shutterstock
Nur kosmetische Korrekturen bietet nach Auffassung der agrarpolitischen Sprecherin der Linken im Bundestag, Dr. Kirsten Tackmann, der Verordnungsentwurf der Bundesregierung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung. Statt für den Ausstieg aus der jahrelang geduldeten rechtswidrigen Haltung von Sauen in sogenannten Kastenständen zu sorgen, werde mit dem vorliegenden Entwurf lediglich die herrschende Praxis legalisiert, kritisierte Tackmann. In ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage räume die Bundesregierung ein, dass ihr Entwurf hinter dem Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Sachsen-Anhalt vom 24. November 2015 zur Haltung von Sauen in Kastenständen zurückbleibe.
Zudem kritisiert die Linke-Abgeordnete, dass eine zwar kürzere, aber engere Fixierung der Sau weder zu mehr Tierschutz noch zu Rechtssicherheit für die Sauenhalter führe. Die Bundesregierung verspiele damit auch bei diesem Tierschutzthema die Zukunftsfähigkeit der Nutztierhaltung, die bereits mit dem "Rücken an der Wand" stehe.
Die Bundesregierung stellt indes fest, dass ihr Entwurf den Sauenhaltern ermöglicht, ohne Zwischeninvestition die Umstellung auf die deutlich kürzere Fixationsdauer und die neuen Anforderungen an Kastenstände vorzunehmen. Als Voraussetzung müssten die bestehenden Kastenstände die Anforderungen der Übergangsregelung erfüllen. Die Kastenstände müssen der Regierung zufolge so beschaffen sein, dass die Tiere sich nicht verletzen, ungehindert aufstehen, sich in Seitenlage hinlegen sowie den Kopf ausstrecken können. Die bisher geltenden Anforderungen des Oberverwaltungsgerichtes Sachsen-Anhalt sehen dagegen vor, dass Sauen ungehindert ihre Gliedmaßen ausstrecken können. AgE (17.12.2019)
Weitersagen: Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Polen
Forderungen nach intensiver Wildschweinbejagung werden lauter
09.12.2019 — In Polen wird Kritik laut am Umgang der Politik mit dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) im Westen des Landes. Die Landwirtschaftskammer der Wojewodschaft Großpolen warf den zuständigen Behörden und Amtsträgern am Wochenende vor, dem Virus "hinterherzulaufen" und nicht alle möglichen Schritte zur Eindämmung der Seuche zu unternehmen.
Polen
Weiterer ASP-Fall in Region mit dichter Schweinehaltung
06.12.2019 — Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in relativer Nähe zur deutschen Grenze weiter aus.
USA
Rekordmengen von Schweine- und Hähnchenfleisch auf Lager
26.11.2019 — In den USA sind die Lagerbestände von Schweine- und Hähnchenfleisch im Oktober auf neue historische Höchststände für diesen Monat angewachsen. Daten des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zufolge befanden sich zum Stichtag 31. Oktober insgesamt rund 278 700 t Schweinefleisch in den Kühlhäusern.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Frankreich
Ende der betäubungslosen Ferkelkastration in Sicht
25.11.2019 — Auch in Frankreich scheinen die Tage der betäubungslosen Ferkelkastration gezählt zu sein. Landwirtschaftsminister Didier Guillaume erklärte kürzlich gegenüber dem Sender RTL, dass die umstrittene Praxis Ende 2021 verboten werde.

xs

sm

md

lg

xl

足彩258下载

dgf.999zj.cn| brainflush.ceduan.cn| pampas.chinajiama.cn| kaija.7917v.cn| aiora-blog.325918.cn| yuka.eguihome.cn:9418|